Reise Info Welt

Last-Minute-Reisen

In letzter Minute verreisen - für viele Menschen ist das auf den ersten Blick keine angenehme Vorstellung. Eine Reise sollte gut geplant sein, so dass man beispielsweise seinen Jahresurlaub darauf abstimmen kann. Doch was macht angesichts dieser Umstände die Last-Minute-Reisen so beliebt? Ganz klar: Es ist die Möglichkeit der Kostenersparnis.

Last-Minute-Reisen werden immer dann angeboten, wenn bestimmte Kontingente an Flügen beziehungsweise Hotels kurzfristig frei werden, beziehungsweise Restplätze zur Verfügung stehen. Um mit diesen Kapazitäten keinen Verlust zu erwirtschaften, bieten die Reiseveranstalter solche Last-Minute-Angebote sehr viel günstiger an, als die normalen Pauschalreisen. Allerdings muss sich der Reisende hierbei darauf einstellen, dass Last-Minute in diesem Fall meist auch wirklich „Last-Minute" bedeutet. So kann es durchaus vorkommen, dass die günstig gebuchte Reise schon am nächsten Tag angetreten werden muss. Wer zeitlich und mental so flexibel ist, der kann mit einer Last-Minute-Reise viel Geld sparen.

Wer nun Lust bekommen hat, der sollte allerdings darauf achten, sein Last-Minute-Angebot bei einem renommierten Reiseveranstalter zu buchen. Insbesondere im Internet sind in den vergangenen Jahren immer wieder unseriöse und überteuerte Angebote aufgetaucht, bei denen der Kunde nicht nur kein Geld spart, sondern im Vergleich zu einer regulär gebuchten Reise noch draufzahlt. Wenn er die Reise denn überhaupt antreten kann - einige schwarze Schafe sind ausschließlich darauf aus, eine Anzahlung zu kassieren und tauchen dann ab. Fairerweise muss man aber dazusagen, dass diese unseriösen Anbieter in der absoluten Minderheit sind.